Klassenfahrten: So unterstützen wir Sie

von

Das neuartige Coronavirus hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche: So werden auch die Schulen und letztlich Sie als Pädagogin oder Pädagoge aktuell damit konfrontiert, lange geplante Klassenfahrten oder Klassenausflüge kurzfristig um zu planen oder aufgrund entsprechender Beschlüsse sogar temporär ganz abzusagen. Dies ist mit viel Aufwand und Stress verbunden. Auch für die Jugendgästehäuser in Deutschland stellen die Folgen des Coronavirus neue, in dieser Form noch nie dagewesene Herausforderungen dar, weil es sich um einen dynamischen Prozess mit immer weitreichenderen Faktoren handelt.

Nichts desto trotz wollen wir Sie jetzt aktiv unterstützen, damit Sie in puncto Organisation und Abwicklung nicht allein gelassen werden. Die Jugendgästehäuser in Deutschland sind der erfahrenste Anbieter von Klassenfahrten und Ferienfreizeiten und der verlässliche Partner der Schulen! Wir wollen Sie daher bestmöglich bei den jetzt anstehenden Planungen und Arbeitsschritten begleiten.

Um die medizinische Versorgung auch in der potentiell kritischen Lage für die Bewohnerinnen und Bewohner der Inseln, Halligen und Warften an Nord- und Ostsee zu sichern, wird bis einschließlich 19.04.2020 Personen untersagt, die nicht ihren ersten Wohnsitz auf dieser Insel nachweisen können, sich auf den Inseln aufzuhalten.

Ausnahmen und weitere Informationen finden Sie hier:

Erlass zur Beschränkung des Zugangs zu den Inseln, Halligen und Warften an Nord- und Ostsee zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

Auf Grund der zahlreichen Anfragen zum neuen Coronavirus, kann die Bearbeitung dieser einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Zurück