!! AUFGEPASST: Noch freie Plätze beim Jugendmediencamp in Mözen b. Bad Segeberg

36 Jugendliche aus sechs Nationen treffen sich zum Ostsee-Jugendmediencamp des Landesjugendrings in Mözen

Kiel/Mözen. 11 Tage lang mit Medien arbeiten und dabei junge Leute aus dem Ostseeraum kennenlernen, heißt es ab Dienstag, den 17. Juli bis Freitag, den 27. Juli 2018 für 36 Jugendliche aus Dänemark, Norwegen, Lettland, Polen, Russland und Schleswig-Holstein in der Jugendbildungsstätte Haus Rothfos in Mözen bei Bad Segeberg.

 

Dann beginnt das 14. Ostsee-Jugendmediencamp, das vom Ostsee-Jugendbüro des Landesjugendrings Schleswig-
Holstein und dem Offenen Kanal Schleswig-Holstein organisiert wird. Die Jugendlichen im Alter von 17 bis 25 Jahren erstellen Film- und Tonbeiträge und begleiten das Camp multimedial. Dabei stehen die Förderung der Medienkompetenz und der interkulturellen Fähigkeiten der Jugendlichen im Vordergrund. In diesem Jahr stehen neben der kreativen
Arbeit auch die Themen Fake News, Filterblasen und Extremismus im Netz auf dem Programm.

 

Das Material für die zu erstellenden Beiträge wird auf Exkursionen nach Kiel (OK Kiel, Funkhaus Wittland), Hamburg (NDR TV-Studios, Hamburger Abendblatt) gesammelt. In Arbeitsgruppen wird das Material gesichtet, geschnitten, kommentiert und zu Beiträgen für eine Hörfunk- und TV-Sendung zusammengestellt. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden, z.B. bei der Erstellung eines Musikvideos oder eines Hörspiels. Alle
Informationen werden zudem für eine Veröffentlichung im Internet verarbeitet.

 

Zum Abschluss der Jugendbegegnung werden am Donnerstag, den 26. Juli die Ergebnisse der Arbeitsgruppen um 17.00 Uhr im Kiel TV und ab 16.00 Uhr auf Kiel FM in deutscher Sprache live gesendet. Kiel TV ist das Fernsehprogramm des Offenen Kanals und sendet auf Kanal 9 im Kieler Kabelnetz. Kiel FM ist das Radio des OK Kiel und auf UKW 101.2 im Raum Kiel über Antenne und via Livestream zu empfangen.

 

Für Teilnehmer_innen aus Deutschland gibt es noch freie Plätze. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnehmer_innen sollten zwischen 17 und 25 Jahren alt sein. Das Camp findet auf Deutsch und Englisch statt.

 

Kontakt für Rückfragen und Besuche des Camps
Markus Krajc, Tel: 0431-800 9847 bis 15. Juli, ab dem 16.7. über Handy-Nr.
0176/20189691 oder per E-Mail markus.krajc@ljrsh.de

 

Hintergrund

Zur Finanzierung der Jugendbegegnung erhält der Landesjugendring Zuschüsse vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein, vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein sowie der GLS Treuhand. Der Landesjugendring Schleswig-Holstein (www.ljrsh.de) ist die Arbeitsgemeinschaft schleswig-holsteinischer Jugendverbände und Jugendringe. Er vertritt die Interessen von 25 Mitgliedsorganisationen und 15 Kreisjugendringen, denen zurzeit mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche angehören. Zu den wesentlichen Aktivitäten des Landesjugendrings gehört die internationale Jugendarbeit in der Ostseeregion.

 

Im Offenen Kanal Schleswig-Holstein (www.oksh.de) können Bürgerinnen und Bürger ihr TV- und Radioprogramm in Kiel, Lübeck, Flensburg und Heide selbst gestalten. Eine der Hauptaufgaben des OKSH ist die Vermittlung von Medienkompetenz.

Zurück